Motorisierter Individualverkehr Archive - xhainupdate
269
archive,tax-portfolio_category,term-motorisierter-individualverkehr,term-269,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
xhainupdate_ordnungsamt

Fließender Verkehr vor Parkeinnahmen

Die zuständige ordnungspolizeiliche Behörde (Ordnungsamt) hat nicht nur die Sicherstellung von Parkeinnahmen zu erbringen, sondern vorrangig die Störungsfreiheit des fließenden Verkehrs (insbesondere von Rad- und Fußgängerverkehr) sicherzustellen.     Bild: online_horst (CC BY-ND 2.0)...

0
0
xhainupdate_parken

Scheibe statt Zone – effiziente Parkraumbewirtschaftung

Ziel der Parkraumbewirtschaftung ist die Steuerung des ruhenden Verkehrs. Eine Einnahmeerzielung darf nicht im Vordergrund stehen. Parkraumzonen, die sich finanziell nicht selbst tragen (der Großteil in unserem Bezirk), sollen durch alternative Steuerungsformen, wie z.B. zeitliche Parkbeschränkungen mit einer Parkscheibenregelung, gesteuert werden. Bild: Sascha Kohlmann (CC BY-SA...

0
0
xhainupdate_zweite_reihe_parken

Zweite-Reihe-Parken bekämpfen

Mobile und e-Commerce verursacht ein hohes Sendungsaufkommen. Dem dadurch ausgelösten Parkdruck durch Kurier-, Express- und Park-Dienste (KEP-Dienste, Zweite-Reihe-Parken) soll mit geregelten Lieferzonen und -zeiten entgegengewirkt werden. Gerade unser Bezirk als Hauptsitz eines der größten deutschen e-Commerce-Unternehmen soll hier eine Führungsrolle in der Planung der Be-...

0
0
xhainupdate_elektromobilitaet

Neue Flächen für Elektromobilität – unten parken, oben fahren!

Die Entwicklung des autonomen Fahrens, verbunden mit neuen Antriebsformen (BEV/FCEV*), benötigt neue Abstell- und Lademöglichkeiten. Hierzu sollen zentrale kommerziell betriebene unterirdische Parkhäuser geschaffen werden, die den öffentlichen Straßenraum vom ruhenden PKW-Verkehr befreien. Die so gewonnenen Flächen können als öffentlicher Raum sowie den bislang benachteiligten Verkehrsteilnehmern...

0
0
xhainupdate_zone30

Tempo-30-Zonen nur dort einführen, wo sie sinnvoll sind

Tempo-30-Zonen sind für reine Wohngebiete eine wichtige Errungenschaft, um Lärm und die Belastung von Abgasen zu senken und die Wohnqualität zu erhöhen. Jedoch haben sie auf Hauptverkehrswegen sowie Durchgangsstraßen nicht immer den erwünschten Effekt. Ein eindeutiger Kriterienkatalog, der auch Unfallschwerpunkte, Lärmschwerpunkte, Schulen, Kindergärten etc. mit...

0
0
xhainupdate_baustelle

Baustellenmanagement überarbeiten, Verkehrsführung verbessern!

Baustellen sind bedeutende Verursacher für Verkehrsstauungen. Zugunsten des flüssig fließenden Verkehrs sind die Fahrspuren bei Bauarbeiten an den Verkehrsfluss anzupassen. Dies gelingt beispielsweise durch die Beibehaltung der ursprünglichen Anzahl an Fahrspuren mithilfe von Verengung des Fahrstreifens. Dies sollte an Baustellen mit einer Mindestdauer von voraussichtlich...

0
0
xhainupdate_motorisierter_individualverkehr

Motorisierter Individualverkehr

Die Straße ist und bleibt der Hauptverkehrsträger für Fußgänger, Rad, Straßenbahn, Bus und Auto im Personen- und Güterverkehr und ist das Herzstück der Infrastruktur im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Unser Ziel ist es, einen flüssigen und sicheren Verkehrsfluss für alle Verkehrsträger im Bezirk zu gewährleisten. Sicherstellung von Rettungswegen,...

0
0