Bessere An- und Einbindung des Ostbahnhofs in den ÖPNV - xhainupdate
21690
single,single-portfolio_page,postid-21690,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Bessere An- und Einbindung des Ostbahnhofs in den ÖPNV

Der Ostbahnhof ist der einzige Fernverkehrsbahnhof im Bezirk. Für viele Bewohner des Bezirks ist jedoch der Hauptbahnhof oder der Bahnhof Südkreuz schneller zu erreichen. Zu einem Konzept zur besseren Anbindung des Ostbahnhofs gehört insbesondere die Stralauer Allee/Mühlenstraße (die einzige Radiale des Alexanderplatzes ohne schienengebundenen ÖSPV), auf der beispielsweise eine Verlängerung der M13 zu prüfen ist. Dies würde auch eine bessere Erschließung des Stadtentwicklungsgebietes Mediaspree ermöglichen. Hier sind in den letzten Jahren mehrere tausend Arbeitsplätze entstanden, die unzureichend mit dem ÖPNV erschlossen sind. Auch die Schaffung eines Bus-Rapid-Transit-Systems (X-Linien der BVG) für den schnellen Zubringerverkehr zum Ostbahnhof ist zu prüfen.

 

 

Bild: Sascha Kohlmann (CC BY-SA 2.0)

Category

Alle Wege führen nach…, Öffentlicher Personennahverkehr

Tags
Fernverkehr, Infrastruktur, Mobilität, ÖPNV, Ostbahnhof